FragDenStaat.de Blog


Das Blog zum Informationsfreiheitsportal FragDenStaat.de
13.12.2016 • 1 Minuten Lesezeit

Geschwärzte Weihnachten!

Alle Jahre wieder überlegt man, was man seinen Liebsten zu Weihnachten schenken kann. Wem Socken und Krawatten zu langweilig sind, kann dieses Jahr auch einmal etwas ganz besonderes schenken: die einmalige FragDenStaat-Kunst #000000.

Ende September feierten wir den 250 Geburtstag des Informationsfreiheitsgesetze mit der limitierten Kunsteditionen #000000: Fördermitglieder von FragDenStaat erhalten eine gerahmte Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz. Sie ist komplett in schwarz gehalten.

Dabei handelt es sich um die Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage zu Automobilkonzernen und steht als Symbol für die Transparenzpolitik vieler staatlicher Stellen. Gerade in Bezug auf Informationen zum Volkswagen-Betrug blockieren unter anderem das Wirtschafts- und das Verkehrsministerium mit ihrer Intransparenz eine weitere Aufklärung.

Gleichzeitig hat das Werk des Ministeriums aber auch einen hohen künstlerischen Wert. Es ist als Hommage an Kasimir Malewitsch und Mark Rothko zu verstehen.

Und nun das besondere: Wir haben noch einige wenige Exemplare der auf 50 Stück limitierten Kunstaktion auf Lager. Deshalb gibt es nun eine der letzten Möglichkeiten zu Weihnachten dieses einmalige Werk zu erhalten! Also noch schnell Fördermitglied werden und dieses Kunstwerk als exklusives Weihnachtsgeschenk erhalten: 000000.limited

Post von: FragDenStaat.de